Stacks Image 10
Hundertwasserarchitektur

Im Kunstunterricht haben sich die Eulen- und die Affenklasse mit dem Künstler Friedensreich Hundertwasser beschäftigt. Daraus ist das Kunstprojekt "Bau einer Hundertwasserstadt" entstanden. Die im Kunstunterricht erarbeiteten Aspekte der Hundertwasserarchitektur wie keine geraden Linien, bunte Farben, Spiralen, spiegelnde Elemente usw. haben die Kinder mit Hilfe von selbst gesammelten Materialien, Zeitungspapier, Kleister und viel Farbe umgesetzt.
Stacks Image 2157
Stacks Image 2159
Stacks Image 2161
Stacks Image 2163
Stacks Image 2167
Stacks Image 2165
Der Schulhof der Schule Volberger Weg

Die Schule Volberger Weg hat einen großen Schulhof. Auf dem Schulhof steht eine Schaukel, ein Klettergerüst, eine Wackelbrücke und ein Sandkasten. Für die Kinder die gerne werfen oder laufen gibt es auch eine Laufbahn und einen Reifen zum Durchwerfen. Außerdem gibt es zwei Tischtennisplatten und eine Wippe. Es gibt einen kleinen Wald wo die Kinder rumtoben können. Und nicht zu vergessen ist eine kleine Waldinsel und ein Abdach zum Kicker spielen. Eben so gut zum Spielen sind die selbst erstellten Fußballplätze. Für die Kinder die gerne überlegen gibt es ein Kreuz-Kreisspiel, Tic – Tac – Toe.
Es gibt auch Kletterstangen zum Herumtoben.
Alle Kinder spielen gerne auf unserem Schulhof.


geschrieben von Noah - Klasse 3c
Stacks Image 1979
Stacks Image 1981
Stacks Image 1983
Die Ausstellung von Zartbitter über Kinderrechte:
„Echt Klasse“

Für eine Woche war die Ausstellung von Zartbitter bei uns in der Schule. Es gab verschiedene Türme und Sachen zum Selbst ausprobieren. Zum Selbstbewusstsein, hat sich Zartbitter verschiedene Themen ausgedacht um bei Problemen und Geheimnissen zu helfen. Es ging auch um Kinderrechte. Sie wollen erreichen dass Kinder sich besser wehren können, und nicht misshandelt werden. Eine Station war ein Geschenk aus Holz. Auf einem Schild daneben stand zu lesen „In diesem Geschenk siehst du das Wichtigste auf der Welt“. Wenn man dieses Geschenk öffnete sah man sich selbst. Denn unten im Geschenk war ein Spiegel. In einem Turm sah man Münder unter denen rote Knöpfe waren. Wenn man dort drauf drückte musste man sein Ohr an den Mund halten. Wenn man das tat, hörte man eine kurze Geschichte über Geheimnisse. Zum Beispiel wie ein Junge gezwungen wird zwei anderen Jungen sein ganzes Taschengeld zu geben, und wenn er mehr bekam sollte er es ihnen auch geben. „Wenn dir dies zum Beispiel passiert, sollst du dich umgehend an deine Eltern wenden“, wollte Zartbitter damit sagen.
Am 28.10. wurde Ausstellung abgebaut. Unsere Klasse fand die Ausstellung sehr interessant!

Marlene aus der 4a

Stacks Image 1942
Stacks Image 1944
Stacks Image 1946
Stacks Image 1948